Informationen / Öffnungszeiten / Ansprechpartner

Als vorbeugende Maßnahme aufgrund der beschleunigten Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland bitten wir Sie, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns aufzunehmen.  Persönliche Vorsprachen sind nur in unvermeidbaren Fällen und nach vorheriger Verinebarung möglich.

Die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten müssen an erster Stelle stehen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Das Haus der Energie in der Helmholtzstraße ist ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. Dies betrifft auch die Wohngeldbehörde.

Wenn Sie Unterlagen einreichen wollen, nutzen Sie bitte unseren Briefkasten am Haupthaus in der Michelstädter Straße 12, Erbach (links von der Eingangstür) oder den postalischen Weg. Die Auszahlung Ihrer Leistungen ist gesichert, bitte sehen Sie von Anrufen dazu ab.

Zur Wahrung der Antragsfrist genügt es zunächst, dass Sie einen formlosen Wohngeldantrag einreichen.

Zusätzlich zu Ihrem formulierten Antrag "Hiermit beantrage ich Wohngeld für die Wohnung mit der Anschrift XX", muss auf diesem Schreiben Ihre Unterschrift vorhanden sein. Hilfreich wäre auch die Angabe einer E-Mail-Adresse und/oder Telefon-Nummer.

 

Den Antrag senden Sie bitte an:

Kreisausschuss des Odenwaldkreises
Wohngeldbehörde
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach

Der Wohngeldbewilligungszeitraum beginnt frühestens ab dem Monat der Antragstellung. Sobald der Antrag geprüft wurde, erhalten Sie immer schriftlich Nachricht.

 

Für Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen leisten je zur Hälfte das Land Hessen und der Bund einen finanziellen Zuschuss zu den Wohnkosten, das Wohngeld. Damit soll angemessenes und familiengerechtes Wohnen für die Haushalte wirtschaftlich gesichert werden, die keine Transferleistungen wie Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II erhalten. Wohngeld deckt nicht die gesamten Kosten für das Wohnen, sondern stellt nur einen Zuschuss dar. Diesen Zuschuss können sowohl Mieterinnen oder Mieter von Wohnraum als auch Eigentümerinnen oder Eigentümer von Wohnraum, die diesen selbst nutzen, erhalten.

Wohngeld kann nur erhalten, wer einen Antrag stellt und die gesetzlichen Voraussetzungen nachweist. Wohngeldanträge können bei der Abteilung direkt oder bei den Städten und Gemeinden des Odenwaldkreises gestellt werden. Antragsvordrucke sind in der Abteilung, beim Bürgerservice des Odenwaldkreises oder bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen erhältlich.

Ob und in welcher Höhe Wohngeld geleistet werden kann, hängt ab von

  • der Zahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder,
  • dem maßgeblichen Gesamteinkommen des Haushalts und
  • der berücksichtigungsfähigen Miete oder Belastung.

Öffnungszeiten: 

Montag: 8:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 8:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr
Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr

 

 

Dienstgebäude:
Helmholtzstraße 1
64711 Erbach 

Postadresse:
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach  

Ansprechpartner Wohngeld:

Buchstabe A-F:
Andrea Fröschl
Telefon: 06062 70-363
E-Mail: a.froeschl@odenwaldkreis.de

Buchstabe G-J:
Oliver Naas
Telefon: 06062 70-220
E-Mail: o.naas@odenwaldkreis.de

Buchstabe K-N:
Marion Weber
Telefon: 06062 70-464
E-Mail: m.weber@odenwaldkreis.de

Buchstabe O-Schm:
Madeleine Heist
Telefon: 06062 70-3959
E-Mail: m.heist@odenwaldkreis.de

Buchstabe Schn-Z:
Carlos Forano
Telefon: 06062 70-330
E-Mail: c.forano@odenwaldkreis.de

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen