Förderung von Photovoltaik-Anlagen

pixabay.com

Photovoltaik-Anlagen können im Rahmen eines zinsgünstigen Kredits über das KfW-Programm 270 (Erneuerbare Energien) finanziert werden.
Förderanträge und die Abwicklung der Maßnahme übernimmt die jeweilige Hausbank. Wichtig ist, dass die erste Kontaktaufnahme vor Start der Maßnahme erfolgt.

> aktueller Zinssatz KfW 270
> zum Programm KfW 270
zum Merkblatt KfW 270

 

Ist die Photovoltaik-Anlage Teil einer größeren Sanierungsmaßnahme (Sanierung zum KfW-Haus), können die Kosten auch in das KfW-Programm 151 (Energieeffizient Sanieren) eingebracht werden. Auf diesem Wege profitieren Sie von einem günstigeren Zinssatz und den Zuschüssen im Rahmen der Gesamtmaßnahme.
Im Neubau kommt das KfW-Programm 153 (Energieeffizient Bauen) in Frage.

> aktueller Zinssatz KfW 151 (Energieeffizient Sanieren)
> zum Programm KfW 151 (Energieeffizient Sanieren)
zum Merkblatt KfW 151 (Energieeffizient Sanieren)

> aktueller Zinssatz KfW 153 (Energieeffizient Bauen)
> zum Programm KfW 153 (Energieeffizient Bauen)
zum Merkblatt KfW 153 (Energieeffizient Bauen)


Informationen zum Antragsverfahren entnehmen Sie dem Abschnitt "Förderung von (baulichen) Sanierungsmaßnahmen"
> Förderung von (baulichen) Sanierungsmaßnahmen

 


 

Vergütung des eingespeisten Stroms über EEG

Aktuelle Konditionen zur Einspeisevergütung sind auf der Seite der Bundesnetzagentur einzusehen.  
> zur Bundesnetzagentur (bis zum Absatz "Fördersätze für PV-Anlagen" hinunterscrollen)

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen